psf··· | · Home · | · Paper Models · | · KDEc-Lab · | · Modding · | · Gallery · | · Links · | · Guest Book · | V.2···
< zurück

Silent-Norge oder Norge im Leisewahn.

So, ist die Möhre also zu laut. Ja, aber da kann man was machen! Mach ich dann auch mal:

Das Erste:
Den größten Krachmacher rausschmeißen. Kommt immer gut. Bei mir war's der CPU-Lüfter. Also ein neuer her, vielmehr kann man da eh nicht machen.
Der Neue ist also ein
Arctic Copper Silent 2 TC

das heißt übersetzt soviel wie "toller Lüfter mit Temperaturregelung".
Pro: von AMD zugelassen bis Athlon XP 3100+
Schön leise
3-Nasen-Halterung
kost nich viel (~30€)
Contra: ziemlich Fett, soll heißen: passte grade eben so ins Gehäuse (1mm mehr und ich hätte ihn zurückschicken können)
Na ja, ob der Contrapunkt nun wirklich negativ ist weiß ich auch nicht, für mich jedenfalls nicht, denn bei mir hat er ja reingepasst.
Viel mehr kann man dazu nicht sagen, außer: kaufen!

Das Zweite:
Als nächstes hab ich mir das Netzteil vorgenommen. Ich wollte da zunächst einen Verax-Lüfter einbauen, jedoch hab ich das nicht getan, ansonsten hätte ich das ja hier an dieser Stelle geschrieben.
Also: ich hab ins Netzteil einen
Papstlüfter

eingesetzt, der nicht temperaturgeregelt ist, aber mit knapp 15dB nicht viel Krach macht und für ein 250W Netzteil vollkommen ausreicht.
Pro: leise
Kost nicht viel (~13€)
Contra: -
(kein Verax...)
Den Lüfter hab ich mit Gumminoppen befestigt, in Fachkreisen auch "Lüfter-Vibrationsdämpfung" genannt.
Der Einbau der Gumminoppen verlief ohne Probleme, als ich das Netzteil dann wieder ins Gehäuse stecken wollte musste ich jedoch feststellen, dass die Gumminoppen im Weg waren!! Zunächst dachte ich "Scheiße!!", dann jedoch ist mir aufgefallen, dass mein Gehäuse neu ist, und folgerichtig aus Weich-Blech gefertigt war. Also her mit dem Teppichmesser und die Veränderungen angeritzt und dann mit der Spitzzange abgerissen. Ging wunderbar, aber was das über die Qualität der neuen Gehäusebleche aussagt kann sich jeder für sich vorstellen.

Das Dritte:
Nun kommt der
Verax-Lüfter
ins Spiel!!
Wie ich oben ja schon sagte, sollte der ins Netzteil, war da auch schon drinne, jedoch überlegte ich mir das anders als ich derbes Gerödel vernahm nachdem der Rechner einige Stunden lief. Im nachhinein weiß ich warum:
!!Verax-lüfter sind nicht dafür gedacht am Gehäuse festgeschraubt zu werden!!
Und noch mal
!!Verax-lüfter sind wirklich nicht dafür gedacht am Gehäuse festgeschraubt zu werden!!
Noch mal? Nagut
!!Verax-lüfter sind echt, ohne Scheiss nicht dafür gedacht am Gehäuse festgeschraubt zu werden!!

Nein, es gibt EXTRA Gumminoppen für Verax-Lüfter, die man auch benutzen sollte.
Hat man das getan, hört man soviel wie kurz nach dem anlaufen des PCs, nämlich nichts. Im nachhinein hätte ich den Verax zwar durchaus im Netzteil einbauen können, aber der papst tut es auch und der Verax sieht einfach zu gut dafür aus....
Pro: derbes Design...
Unhörbar leise, auch unter Volllast
Eingebauter Temperatursensor
Coole Befestigungsnoppen
Contra: Sauteuer ( ab ~ 35€, EIN Lüfter)
Coole Befestigungsnoppen nicht im Lieferumfang
Also: wer leise mag und viel zu viel Geld hat, für den ist der Verax einfach genau das richtige. Ich würde ihn wieder kaufen, aber diesmal bring ich die Gumminoppen gleich mit...

Das Letzte:
Als letztes wollte ich mich des nervigen Lüfters meiner Graka entledigen. Denn der stinkt und eine JieVorzz 2 MX 400 braucht keinen Aktivlüfter.
Deswegen musste etwas schönes funkelndes her und da besorgte ich mir den
ZALMAN ZM 50 HP
Passiv Kühler mit Heatpipe System.
Pro: Macht optisch gut was her
Ist nur für Leute die eh nicht mehr spielen, weil nur bis GeForce 2/4 MX zugelassen
Ist nicht zu teuer (~25€)
Der Einbau macht einfach Spaß!
Alle Kleinteile Doppelt vorhanden
Contra: Reicht nur bis GeForce 2/4 MX
Ja, der Einbau war einfach toll! Ist wie eine Mischung aus LEGO bauen und Modellbauen. Viele kleine Teile und eine gute Anleitung die vor einem liegt. Und wenn mal ein Teil vom Tisch springt, dann nimmt man eben eines aus dem mitgelieferten Reserveteile-Beutel. Einfach spaßig!

Die verbauten Komponenten: auf der Graka die Heatpipe und darüber der Verax-Gehäuselüfter.

Die Heatpipe von nahem.

Der Verax-Lüfter mit Packung...

...und von nahem.
you count # 316709



© 2017 planet StarFreak - Disclaimer